Das Werk

Das Stück zeigt eine Welt, in der es keine Moral mehr gibt. Es geht nur noch um Profit und die Aufrechterhaltung des Scheins. Verantwortung für den Mitmenschen will niemand übernehmen.

Pristley nutzt geschickt den spannenden Aufbau eines Kriminalstücks, um das Element des Uebernatürlichen, das mit dem angeblichen Inspektor ins Spiel kommt, abzumildern. Die Geschichte einer Gewissensprüfung ist in eine einfache Handlung eingebettet, die in geschliffenen Dialogen den Gegensatz zwischen Gleichgültigkeit und Verantwortung verdeutlicht und auf eine Entscheidung drängt, deren Notwendigkeit allerdings nur die jüngere Generation begreift.

In Deutschland war das Stück nach dem Zweiten Weltkrieg, vor allem wegen der Forderung nach moralischer Neubesinnung, sehr erfolgreich.
Pa

Textausgabe UE: I. Strudthoff, 1955/Aus Harenberg Schauspielführer, Die ganze Welt des Theaters