Musicalbeschrieb

Weltwechsel hat alles

Eingängige Pop-Musik, eine spannende Story, christliche Message, viel Feeling, herzzerreissende Dramatik und ein Happy End. Willkommen in der Welt von Weltwechsel!

Die Handlung

Jedes Musical lebt von der Geschichte. In Weltwechsel treffen zwei Welten aufeinander wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Dramatik, Spannung, aber auch jede Menge Spass sind garantiert.

Auf einen Schlag ist alles anders. Verwundert reibt sich Tom die Augen. Eins steht fest. Er ist in einer komplett anderen Welt aufgewacht. Was zuerst fremd und merkwürdig erscheint, gewinnt für ihn immer mehr an Faszination. Da sind Jungen und Mädchen, die sich für ihn interessieren. Da ist Lisa, die frechste und symphatischste Mädchen-Erscheinung, die ihm je über den Weg gelaufen ist. Und vor allem ist da der König, der ihm nicht nur eine Audienz gewährt, sondern ihn sogar als sein Kind annimmt.

Tom wechselt die Welten und wird ein Königskind. Früher wurde er verprügelt, gehasst und ausgestossen. Jetzt ist er frei und wird in der neuen Welt aufs Allerherzlichste Willkommen geheissen. Aber die Umstellung fällt nicht ganz leicht. Tom merkt, dass es nicht so einfach ist die Handlungsweisen der alten Welt so einfach abzulegen. Obwohl sich der König liebend um Tom kümmert und er in Lisa eine echte Freundin gefunden hat, holt ihn seine Vergangenheit wieder ein...

Weltwechsel ist mehr als eine nette Geschichte oder ein musicalmässig aufbereitetes Märchen. Weltwechsel ist ein modernes Gleichnis. Der spannende Handlungsbogen wird spielerisch mit christlichen Themen verknüpft. So geht es in Songs und Szenen nicht zufällig um Glaubensinhalte wie Gebet, Liebe oder Vergebung. Die Geschichte des Königs und seiner Kinder erinnert eindrucksvoll an die Liebe Gottes zu den Menschen.