Der Autor

Weltwechsel ist Theo Eißlers Ding und Weltwechsel seine Welt. Denn Sprache ist sein Medium und Musik sein Metier.

Als Bordreporter kreuzt er wortreich die Meere, als Student interessiert ihn Germanistik, Geschichte und Theologie, als Nachwuchsrapper überreicht ihm Johannes Rau einen ersten Preis und als Autor ist das Musical Weltwechsel sein Debüt. Das ist aber noch nicht das Ende vom Lied.

Sowohl die Söhne Mannheims mit Xavier Naidoo, als auch Ararat und Christoph Zehendner nehmen Theo mit ins Studio. 1998 gewinnt er mit seiner Pop-Band Beatbetrieb einen Newcomer-Award beim Musikfernsehsender VIVA und veröffentlicht beim Major-Label Polydor unter Dieter Falk das Album "Immer".